Familie Steininger

Hausname: Hansl-Gut

Tiere am Hof: Schweine (unseren Eber nennen wir Balu), vier Hühner, die Enten Bert und Berta, sowie drei Katzen Minki, Trixi & Nicki;

In beneidenswert ruhiger Lage befindet sich, etwas abgelegen von Prambachkirchen, die Landwirtschaft der Familie Steininger. Jungbauer Mario bewirtschaftet dort gemeinsam mit seinen Eltern das über 200 Jahre alte Hansl-Gut. Die abwechslungsreichen Tätigkeiten vom Ackerbau bis hin zur Tierhaltung haben es der Familie angetan, die Liebe zum Beruf ist bei ihnen nicht zu übersehen.

Nach dem Entschluss Hofkultur-Partner zu werden, bauten sie 2017 einen neuen Schweine-Maststall mit Auslauf und konnten sogar noch im selben Jahr die Tiere einstallen.

 

3 Fragen an Mario und seine Eltern:

Wie wurdet ihr auf die Hofkultur aufmerksam?

Wir planten einen neuen Maststall zu bauen. Da wir offen für neue Haltungsformen waren, wurden wir durch Stallbaufirmen und andere Landwirte auf das Projekt aufmerksam.

 Was erwartet ihr euch in Zukunft von dieser Zusammenarbeit?

Durch diese Zusammenarbeit soll dem Fleischkonsumenten wieder ein Zugang zur Landwirtschaft, insbesondere der Tierhaltung, geboten werden. Zudem sollten die Handelswege verkürzt werden und dadurch ein hochwertiges und trotzdem ein preisgerechtes Produkt entstehen.

 Ist die Hofkultur in eurem Umfeld Gesprächsthema?

Bei Landwirten im Umfeld wird die Hofkultur häufig angesprochen.

 

Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. In Ihren Browsereinstellungen können Sie die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK