Familie Schedlberger

 

Hausname: Unteranschauer

Tiere am Hof: Schweine, die Katzen Romeo, Maxi, Minki und Sissy

 

Im „Dreiländereck“ Steinhaus, Sipbachzell und Sattledt befindet sich der Bauernhof der Familie Schedelberger. Im Jahr 2000 übernahmen Johannes und Alexandra den elterlichen Betrieb, den sie anfangs im Nebenerwerb führten. Nach der Geburt der dritten Tochter beendete Johannes seine berufliche Tätigkeit und widmete sich voll und ganz der geliebten Landwirtschaft. Die Nähe zu den Tieren, die abwechslungsreichen und herausfordernden Arbeiten im Stall sowie der Natur haben es der Familie angetan.

Über das World wide Web und Mundpropaganda gelangten die Schedelbergers zur Hofkultur. Der Umbauaufwand war kein geringer, kann sich allerdings sehen lassen. Wir sind froh, die sympathische Familie im Team zu wissen!

 

3 Fragen an Johannes und Alexandra:

Gibt es eine Botschaft, die ihr den Fleisch-Konsumenten gerne übermitteln möchtet?

Nur durch den tatsächlichen Einkauf von minimal teureren, tierfreundlich erzeugten Produkten im Supermarkt, können wir Landwirte diesen Mehrwert an unsere Tiere durch ein höheres Platzangebot und intensivere Betreuung weitergeben.

 

Warum habt ihr euch entschlossen als Partnerbetrieb Teil der Hofkultur zu werden?

Wir waren schon länger auf der Suche nach einer Möglichkeit, unseren kleinen Zuchtsauenbetrieb mit teils Ferkelverkauf/teils Aufmast in einen geschlossenen Betrieb umzugestalten aber gleichzeitig auch weiter ein Einkommen zu erzielen von dem wir als Familie leben können. Wichtig war uns jedenfalls, dass nicht nur wir, sondern auch die Tiere davon profitieren.

 

Habt ihr ein Lebensmotto?

„Von uns die Arbeit, von Gott der Segen“

 

Zur optimalen Darstellung der Website verwenden wir Cookies. In Ihren Browsereinstellungen können Sie die Verwendung von Cookies deaktivieren.OK